PACKAGE: Ursprung der Klassengesellschaft

Availability: verfügbar
SKU
PACKAGE: Ursprung der Klassengesellschaft
12,00 €
-
+

Quick Overview

Das Package: Ursprung der Klassengesellschaft beinhaltet folgende zwei Werke:

  • Friedrich Engels, Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staats
  • In Verteidigung des Marxismus Nr. 2 (Theoriemagazin)

Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staats (Engels):

Erstmals 1884 erschienen, stützt sich das Werk auf die Forschungen des Anthropologen Lewis Henry Morgan und zieht daraus revolutionäre Schlussfolgerungen: Die Familie ist keine ewig gleichbleibende Institution, sondern hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder grundlegend verändert. Engels zeigt auf, wie die wirtschaftlichen Grundlagen einer Gesellschaft bestimmen, welche Formen die Familie annimmt.

Aus seiner historisch-materialistischen Analyse geht auch hervor, dass die Frauenunterdrückung nicht schon immer existiert hat und auch nicht in den biologischen Unterschieden zwischen Männern und Frauen begründet ist. Die Unterdrückung entstand Hand in Hand mit den Klassengesellschaften. Ebenso wie für die Familie gilt dies für den Staat, der keine „neutrale Instanz“ ist, sondern immer, mal offener, mal versteckter, im Sinne der herrschenden Gesellschaftsklassen fungiert.

Diese revolutionären Erkenntnisse sind wichtige Waffen im Arsenal der RevolutionärInnen, denn sie zeigen, warum die Frauenunterdrückung und der Staat historisch entstanden sind und wie sie überwunden werden können.

In Verteidigung des Marxismus Nr. 2:

Im zentralen Text wird die marxistische Geschichtsbetrachtung anhand der Entstehung der Klassengesellschaft erläutert. Auch wenn das die herrschende Klasse nicht gerne zugibt, lebte die Menschheit die längste Zeit ganz ohne Privateigentum, Klassen, Staat, Unterdrückung und Ungleichheit. Die Autoren Josh Holroyd und Laurie O’Connel führen eine Fülle von Quellen der modernen Archäologie an, um den egalitären Charakter der klassenlosen Gesellschaften der frühen Menschheitsgeschichte darzustellen. Weiters zeigen sie anhand der Geschichte Mesopotamiens (im Nahen Osten), wie die Entwicklung der Produktivkräfte und der Arbeitsteilung ab einem gewissen Punkt zur Entstehung von Klassengesellschaften führte.

In einem zweiten Artikel analysiert Alan Woods vor allem die Phase des Zusammenbruches des römischen Reiches, anhand dessen er die Frage des Fortschritts und Rückschritts in der Geschichte diskutiert. Er erklärt, warum Rom von Barbaren überrannt werden konnte und warum das ein historischer Rückschritt war, aber auch, was wir für die Überwindung des Kapitalismus heute aus dieser Phase der Geschichte lernen können.

Weitere Informationen
Autor diverse
Label Hot
Reihe Angebote
Kategorien
Kontakt

Der Funke
Lustkandlgasse 10/1
1090 Wien

Mail: shop@derfunke.at
Homepage: www.derfunke.at

IBAN: AT48 1513 3009 5102 5576
BIC: OBKLAT2L